Reiki Geschichte

Reiki wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem japanischen Gelehrten Mikao Usui (1865-1926) entwickelt.
Der Begriff Reiki setzt sich aus den japanischen Worten "rei" (so viel wie "Seele, Geist") und "ki" (die individuelle Lebensenergie oder Lebenskraft) zusammen.

Usui begab sich auf den Kuramaberg bei Kyoto, um dort 21 Tage lang zu meditieren.
Am Ende dieser Zeit, traf ihn dann die Erleuchtung wie ein Blitzschlag in die Stirn und er fiel in Ohnmacht. Als er wieder zu sich kam, fühlten sich sein Körper und sein Geist erfrischt wie nie zuvor an und er war von einer neuen Kraft beseelt. Dieses Ereignis, war seine Einstimmung in die Seelenenergie Reiki.


Schon bald erkannte Mikao Usui, dass er mit Reiki imstande war, Krankheiten und Verletzungen von Körper und Geist zu heilen und er gründete die erste Reiki-Klinik.
Dort praktizierte er für den Rest seines Lebens und bildete andere Menschen in Reiki aus.
Sensei Mikao Usui unterrichtete mehr als 2.000 Schüler und bildete um die 20 Lehrer aus.
Durch seinen Schüler, Dr. Chujiro Hayashi, gelangte Reiki in den Westen - zunächst nach Hawaii zu Hawayo Takata, einer Amerikanerin mit japanischen Wurzeln und von dort aus verbreitete sich die Reiki-Heilkunst in die ganze Welt.


Heute ist Reiki eine der erfolgreichsten energetischen Heilmethoden und wird von vielen Menschen praktiziert.


Ingo und ich lieben diese sanfte, effektive und wirkungsvolle Heilmethode sehr.
Seit über 20 Jahren wenden wir diese Energiemedizin für uns persönlich und auch für Andere voller Hingabe an.