Krankheitsursache Narben

30.07.2017

Wir wünschen Dir einen schönen Sonntagmorgen,
kennst Du das? Deine Therapie verläuft anfangs erfolgreich, doch dann fängt die Behandlung an zu stocken, nichts hilft mehr und bringt die ersehnten Fortschritte?
Oft ist es wahrscheinlich, dass es irgendwo im Körper eine Blockade, ein Störfeld gibt, welches den Behandlungserfolg behindert.
Wir haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass eine Narbe als Störfeld in Frage kommt.
Wusstest Du, dass in einer Narbe Schocks, Erinnerungen, Traumata und auch Toxinwirkungen gespeichert sind?
D.h., auch wenn die Narbe nicht sehr groß ist, kann sie körperliche und psychische Beschwerden, sowie chronische Erkrankungen erzeugen und auch verschlimmern.
Ich persönlich habe das Thema Narbenentstörung zuerst total unterschätzt.
Durch die Entfernung meines Hirntumors, habe ich eine große Narbe am Hinterkopf. Erst nach Jahren habe ich mich überwinden können und mich entschieden, die Narbe extra zu behandlen.
Du glaubst gar nicht, was für enorme Auswirkungen dies auf meinen ganzen Körper hatte.
Zuerst habe ich die Narbe bei einem naturheilkundlichen Arzt unterspritzen lassen. Die Behandlung am Hinterkopf war zum Einen sehr schmerzhaft, zum Anderen hat es bei mir so viel in Bewegung gebracht und den Schock der OP wieder aufflammen lassen, dass ich tagelang ununterbrochen weinen musste. Mein ganzes Energiesystem brach zusammen...
Deshalb suchte ich nach einer anderen Methode, meine Narbe mit Energie zu versorgen.
Mit energetischen Behandlunegn ist es möglich auf eine ganz wundervolle sanfte Art und Weise, wieder Energie in das gestörte und oft auch verklebte Gewebe zu bringen.
Mir persönlich hat es sehr viel Geborgenheit und Vertrauen geschenkt, wenn Ingo mir seine Hände auf die Narbe aufgelegt hat. Es war wie ein warmes Pflaster, welches mir Hoffnung geschenkt hat.
Zusätzlich habe ich noch eine naturheilkundliche Pflegecreme verwendet. Wenn Du Dich an dieses Thema einmal herantasten möchtest, dann versuche doch mal Reiki in Kombination mit Hagebuttenkernöl!
Damit haben wir super Erfahrungen gemacht.
Und zusätzlich noch ein kleiner Hinweis von uns, schau doch mal, wo am Körper Du Narben hast. Oft liegen Narben mit ihren Störfeldern an Körperstellen, wo Meridiane entlang laufen. Die Namen der Meridiane können einen Hinweis auf ihr Wirkungsfeld geben. Ist eine spannende Sache, denn über die Energiebahnen, die Meridiane im Körper werden ja alle Körperteile, Organe, Drüsen und Bindegewebe mit der nötigen Energie versorgt.
Hab einen herrlichen Sonntag mit freiem Energiefluss,
herzliche Grüße von uns,
Deine Katrin