Energetische Unterstützung bei Ängsten, Stress und Panik

28.12.2020
Ängste, Stress und in der Weihnachtszeit allein zu sein, löst bei vielen Menschen ein beklemmendes Gefühl oder sogar Panik aus.
Die Tage habe ich besonders oft das 1. und 2. Chakra bei meinen Fernbehandlungen für Klienten mit Reiki versorgt.


Das 1. Energiezentrum, das Wurzel-Chakra, hat die Themen: Überleben, Urvertrauen und Stabilität.
Das 2. Chakra, das Sakral-Chakra, steht für Lebensfreude, Kreativität, Kontakt mit der Umwelt und Beziehungsfähigkeit.


Vor allem diese beiden Energiezentren, verleihen uns Kraft und Energie. Sind sie aus der Balance geraten, kann man sie wunderbar mit Reiki stärken und wieder ins Gleichgewicht bringen.


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass schon eine deutliche Besserung eintritt, wenn ich das 1. und 2. Chakra behandelt habe.
Das 3. Chakra, steht für Abgrenzung, Schutz, Identität und Zentriertheit. Von daher beziehe ich es meistens, genauso wie die restlichen Hauptchakren, auch noch in meine Reiki-Behandlung ein.
Selbst während einer Telefonberatung, ist eine Energieübertragung und Chakren-Stärkung unkompliziert machbar!
Genauso wie bei einer Anwendung mit Handauflegen, steht man ja permanent im Kontakt und kann sich so wunderbar währenddessen austauschen.


Ganz ehrlich! Ich war noch nie so dankbar über die himmlisch energetischen unbegrenzten Möglichkeiten, sowie die weltlichen technischen Mittel, die uns zur Verfügung stehen.


Liebe dankbare und freudige Grüße von mir,
hab einen feinen Tag mit strahlenden Chakras ;-)
Deine Katrin